Johanniter Hausnotruf

Hausnotrufsysteme stellen effektive und
erschwingliche Alarmsysteme für jegliche Arten von Nutzern dar. Ihre
universelle Einsetzbarkeit ist genau das, was sie so beliebt macht.
Leider wissen nur wenige über diese Geräte und den dazugehörigen
Markt Bescheid. Eine der führenden Anbieter und Hersteller auf dem
Gebiet, die Johanniter, werden nun in unserem Ratgeber detailliert
analysiert. Zusätzlich zeigen wir Ihnen die nötigsten Tipps und
Tricks, die Sie brauchen, um eine sorglose Kaufentscheidung treffen
zu können.

 

Funktionen und Technik

Zuerst werden wir die technischen Aspekte des Geräts
behandeln. Der Johanniter-Hausnotruf ist nicht in mehreren
Modellversionen oder Bauarten verfügbar, was die Kaufentscheidung
natürlich stark vereinfacht. Trotzdem ist es wichtig, sich mit der
Technik dieses Geräts auszukennen, da nicht jeder Hausnotruf auf dem Markt
unbedingt so funktioniert wie der Johanniter.

Grob gesagt ist das System wie folgt aufgebaut:

Der Hausnotruf besteht aus zwei eigenständigen
Geräten, der Basisstation und dem Sender.

Der Sender wird an einem Armband befestigt am Körper
getragen, während die Basisstation stationär ist und permanent an
einer Steckdose angeschlossen sein muss. Beide Geräte verfügen über
einen Alarmknopf, der beim Druck nicht nur einen hörbaren Alarmton
von sich gibt, sondern auch automatisch eine Sprachverbindung zu
einem Johanniter-Mitarbeiter mithilfe der in der Basisstation
eingebauten Freisprechanlage einrichtet. Je nach dem genauen Problem
oder etwaigen Beschwerden werden nun weitere Schritte vollzogen.

Eine Funkverbindung zur Basisstation muss immer vorhanden sein, um
einen Alarm auslösen zu können, selbst wenn der Alarmknopf am
Sender gedrückt wird. Dafür muss nicht nur die Station in Ordnung
und in Betrieb, sondern der Sender ebenfalls unversehrt und mit
aufgeladener Batterie ausgestattet sein.

Kosten und Anschaffung

 

Wie schafft man denn sich so einen Hausnotruf jetzt
an?
Die Johanniter machen den Prozess so einfach wie möglich.
Da die Hausnotrufe nicht massen-produziert werden, sondern auf Abruf
hergestellt und schließlich montiert werden, ist der Kaufprozess
nicht nur sonderlich lang, sondern auch sehr personalisiert. Das
einzige, was man als Käufer wirklich machen muss, ist, die
Johanniter-Bestellnummer anzurufen und gegebenenfalls orts-spezifische
Details bezüglich der Einstellung des Geräts auszumachen. Der Rest
wird von den Johannitern organisiert. Preise werden generell
monatlich als Miete geregelt und betragen etwa 20,00€, mit
Abweichungen je nach der genauen Konfiguration des Geräts.

 

FAQ – Häufige Fragen und Antworten

In diesem letzten Abschnitt unseres Ratgebers möchten
wir nun einige der am häufigsten gestellten Fragen bezüglich
Hausnotrufen der Johanniter beantworten.

 

Frage: Was ist die Reichweite des Senders?

Antwort: Je nach Gebäude und den umweltlichen
Gegebenheiten kann die maximale Reichweite zwischen 50 und 150 Metern
betragen. Sobald die maximale Reichweite erreicht ist, ist zwar der
Alarm immer noch funktional, die Freisprechfunktion der Basisstation
allerdings nicht.

 

Frage: Ist der Sender wasserdicht?

Antwort: Ja, der Sensor wurde so gebaut, sodass er
immer getragen werden kann–auch unter der Dusche, zum Beispiel.

 

Frage: Wie lange hält die Batterie des Funksenders?

Antwort: Der Sender verbraucht unter normalen
Bedingungen fast gar keinen Strom. Die Kapazität der Batterie sollte
für mehrere Jahre an Betrieb ausreichen.

 

Frage: Ist die Batterie des Senders wiederaufladbar?

Antwort: Leider nein. Falls ein niedriger
Batteriestand registriert oder den Johannitern mitgeteilt wird, muss
ein Service-Termin arrangiert werden. Nur Service-Mitarbeiter dürfen
die Batterien des Geräts austauschen.

 

Frage: Was passiert, wenn der Hausnotruf nicht mehr benötigt wird?

Antwort: Auf Anfrage kann der Hausnotruf
beziehungsweise der damit verbundene Vertrag gekündigt werden. Die
Geräte werden anschließend von einem Johanniter-Team abgeholt.

 

Fazit

Bei der Suche nach einem Hausnotruf können Sie bei
den Johannitern eigentlich fast nichts falsch machen. Trotzdem
sollten Sie, um auf Nummer sicher zu gehen, sich andere Hersteller
und deren Produkte im Detail anschauen, um ein klareres Bild von
Ihren Auswahlmöglichkeiten zu bekommen. Ratgeber wie unserer sind
dafür genau richtig, da sie kurz und knapp das jeweilige Thema
erklären und erläutern können, ohne über-kompliziert zu wirken.

Wir hoffen, dass unser Ratgeber Sie einen Schritt
näher zu Ihrer endgültigen und sicheren Kaufentscheidung bringen
konnte!